Nachrichten

Klavierunterricht verbessert geistige Fähigkeiten und Lebensqualität im Alter


Schon länger weiß man, dass sich das Gehirn lebenslang fortwährend verändert, je nachdem wie wir unser Leben gestalten. Auch das Erlernen eines Musikinstruments ist bis ins hohe Alter hinein möglich.

Eine Untersuchung aus Spanien zeigt nun: der Musikunterricht im Alter hat viele positive Auswirkungen. In einer Vergleichsstudie aus Barcelona übten ältere Menschen täglich über 4 Monate am Klavier. Eine zweite Gruppe machte währenddessen andere Freizeitaktivitäten (Körperübungen, PC-spiele, Malen ...)

Die Klaviergruppe verbesserte sich gegenüber der Vergleichsgruppe deutlich in ihrer geistigen Leistungsfähigkeit (gemessen mit Stroop Test). Auch depressive und negative Stimmung nahm entscheidend ab.

Klavierunterricht im Alter - so die Autoren - kann dazu beitragen die körperliche und psychische Lebensqualität zu verbessern.

Dies ist bedeutsam für die rehabilitative Behandlung von Menschen mit neurologischen Erkrankungen wie Parkinson oder  Schlaganfall.
 

Seinfeld et al. (2013) Effects of music learning and piano pratice on cognitive funciton , mood and quality of life in older adutls. Front Psychol 4:810

vom 17.Januar 2014