Nachrichten

Musiktherapie und Gabrielle Giffords

In seiner Juniausgabe berichtet das renommierte Fachblatt The Lancet von vielfältigen Möglichkeiten rehabilitativer Musiktherapie.

Ausgehend vom Fall der US-Kongressabgeordneten Gabrielle Giffords werden evidenzbasierte Anwendungsbereiche skizziert. Die Politikerin war in 2011 bei einem Wahlkampfauftritt Opfer eines Attentat geworden. Damals starben Menschen an den Kugeln die für Giffords bestimmt waren - unter ihnen ein 10 - jähriges Mädchen. Giffords selbst überlebte mit schweren Schädigungen ihrer linken Gehirnhälfte.

Ihre schwere Sprachstörung (Aphasie) wurde dann mit Musiktherapie behandelt. Diese Therapie ermöglichte ihr über das Singen einfacher vertrauter Lieder erste Laut- und später Wortäußerungen.

Der Lancetartikel verfolgt das Schicksal der Politikerin nicht weiter. Verweist jedoch auf zahlreiche weitere Musiktherapieanwendungen und Forschungsanwendungen.
 

David Holmes  (2012): Music Therapy's breakthrough act. www.thelancet.com/neurology Vol 11 June 2012
Artikel im Netz

 vom 05.Juli 2012