schlaganfall  

Schlaganfall

Ein Schlaganfall (oder auch Apoplex) kann verschiedenste neurologische Symptome nach sich ziehen. Die meisten Rehakliniken haben Musiktherapie in ihrem therapeutischen Angebot. Es gibt eine Reihe effektiver Methoden.

Am besten erforscht ist das Gangtraining mit Musik (RAS). Klinische Studien (siehe  Nachrichten) konnten zeigen, dass Schlaganfallpatienten von einem musikalisierten Gangtraining mehr und schneller profitieren als von anderen Verfahren. 

Verwendet werden entweder ein Metronom oder spezielle Trainingsmusik. Kliniken die Musiktherapie anbieten findet man in unserem MT-Finder.

Auch das Arm- und Handtraining lässt sich durch musiktherapeutische Methoden optimieren. Dabei kommen leicht handhabbare Musikinstrumente zum Einsatz. Die Spielbewegungen werden abgeändert und individuell angepasst, sodass sie das motorische Rehaziel unterstützen. Auch diese Technik wurde bereits klinisch erprobt.


Einige Schlaganfallbetroffene leiden an Sprach- oder Sprecheinschränkungen. Auch hier bietet die Musiktherapie bei Aphasie wirksame Therapietechniken.

Die Vernachlässigung einer Seite, der sogenannt Neglect lässt sich auch musiktherapeutisch behandeln. Hierfür eignet sich das musikalische Neglecttraining - wie auch das Gangtraining eine Technik der Neurologischen Musiktherapie.

Die Betroffenen sind nach dem plötzlichen Ereignis des Schlaganfalls zudem starken psychischen Belastungen ausgesetzt. Hier kann Einzelmusiktherapie sehr hilfreich sein. (siehe dazu auch Nachrichten)