Musik

Durch Musik wird das Training effektiver. Sie verbessert nicht nur die Motivation. Mit der richtigen Musik wird das Training ergonomischer, die Muskeln arbeiten effizienter, unsere körperliche Leistungsbereitsschaft verbessert sich. Und sogar die Kraft lässt sich messbar steigern. 

Aber welche Musik ist die richtige? Bei der Auswahl sollte man sich zuerst an der Aktivität, also an der Bewegung orientieren. Der Rhythmus der Musik sollte diese Bewegung möglichst genau abbilden. Mit dem Tempo der Musik – der sogenannten Beatzahl – lässt sich dann die Bewegung sogar steuern. Schon kleine Änderungen der Beatzahl können deutliche Auswirkung auf die Effektivität des Trainings haben. Die Beatzahl wird in beats per minute angegeben und mit bpm abgekürzt.

Die persönliche Schrittzahl finden man ganz leicht raus, indem man einen Timer auf 20 sec stellt und dazu die Schritte beim Gehen zählt. Auch Apps (z.Bsp. BPM Tap Counter) können hier helfen. Die Tempoangabe der Musik entspricht der gewünschten Ziel-Schrittfrequenz beim Training. Für Laufbandtraining eigenen sich je nach Bandgeschwindigkeit 85 – 110 bpm. Für musikgestütztes Nordic Walking sind 85-95 bpm sinnvoll.

Die Playlists wurden in der App Spotify erstellt. Sie können über „+“ in der unteren Zeile auf Spotify geladen werden. Wenn man dort kein Abo habt, werden die Titel von Werbung unterbrochen. Wenn Sie einen bestimmten Einzeltitel verwenden möchten, so ist das in Spotify nur über ein Abo abzurufen. Falls Sie einen anderen Musikstreamingdienst verwenden möchten oder sich die Titel herunterladen möchten (z.Bsp. bei Amazon Music oder ITunes), suchen Sie sich die gewünschten Titel Ihres Zieltempos einzeln aus und legen sich in der App Ihrer Wahl eine neue Liste an.

Hier fehlt noch was? Wir freuen uns über Ihre Anmerkungen oder Ergänzungen.

88 – 90 bpm

93 – 95 bpm

99 – 101 bpm

105 – 107 bpm

108 – 110 bpm

111 – 113 bpm

114 – 116 bpm

117 – 119 bpm

120 – 122 bpm

123 – 126 bpm

Trainingsmusiken nach Maß

Die folgenden Titel wurden von Stefan Mainka & Matthias Köninger für das musikgestützte Gangtraining entwickelt. Alle Klangkompenenten zielen darauf, die Gehbewegung zu optimieren. Die Kompositionen bauen auf einem stabilen und metrisch gepulsten Rhythmus auf, der an die Schrittfrequenz gekoppelt wird. Dieser Puls wird nicht nur vom Bass und von Schlagzeug getragen, wie in herkömmlichen Musikproduktionen, sondern zusätzlich durch ein tonales Hochtonmetrum. Diese rhythmischen Eigenschaften unterstützen eine vorbewusste motorische Kopplung an die Musik. Eine eingängige, gleichbleibende Melodie und motivierende Harmonik bieten die Grundlage für ein effektives Bewegungstraining. Am Ende jeder 10-min-Musik erfolgt eine stille 2-min-Nachlaufperiode. Dies dient der mentalen und motorischen Festigung der Trainingsveränderungen. Der Titel schließt jeweils mit einem belohnenden Tusch und großem Tamtam.

90 bpm


Download

95 bpm


Download

Stop & Go


Download

100 bpm


Download

Stop & Go


Download

106 bpm


Download

Stop & Go


Download

112 bpm


Download

Stop & Go


Download

118 bpm


Download

Stop & Go


Download

125 bpm


Download

 

Von Stefan Mainka und Matthias Köninger gibt es auch eine Musikgymnastik für das häusliche Eigentraining.

Entspannung (19 min) mit Körperreise und Ort der Ruhe von Henriette Oelsner & Stefan Mainka

Download

Weite – Musik für Entspannung (15 min)

Download

MP3s sind urheberrechtlich geschützt und dürfen nicht für kommerzielle Zwecke kopiert oder vervielfältigt werden.